Breaking News

Hagen: Explosion in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr Hagen wurde gegen 12:00 Uhr zu einem Feuer 2 alarmiert, genauer gesagt zu einer Explosion in einem Gebäude. Bei der Ankunft wurde bestätigt, dass es in einer Wohnung im 3. Stock tatsächlich eine Explosion gegeben hatte. Glücklicherweise befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls niemand in der Wohnung.

Essen: Explosion in einem Mehrfamilienhaus

Am Abend des 09. November 2023 erschütterte eine verheerende Explosion ein Mehrfamilienhaus in der Westfalenstraße in Essen-Steele und versetzte die Bevölkerung in einen Schockzustand. Gegen 22:14 Uhr alarmierten mehrere besorgte Anrufer die Leitstelle der Feuerwehr Essen über einen lauten Knall und den Anblick von massiven Flammen, die die Wohnung im ersten Stock des dreistöckigen Gebäudes verschlangen. Zahlreiche Feuerwehr- und Rettungskräfte waren sofort vor Ort und reagierten schnell auf den Notfall.

Essen: Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus

Am 29. November 2023 brach auf der Altendorfer Straße in Essen-Altendorf ein verheerender Wohnungsbrand aus. Mehrere besorgte Bürger alarmierten die Leitstelle der Feuerwehr Essen über das Feuer in einem Mehrfamilienhaus. Unverzüglich wurde eine große Anzahl von Feuerwehr- und Rettungskräften zu dem gemeldeten Ort entsandt. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, quoll bereits dichter Rauch aus dem Gebäude.

Dortmund: Feuer im Mehrfamilienhaus in der Nordstadt

Feuerwehr und Rettungsdienste wurden am Donnerstag gegen 11:30 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Haydnstraße gerufen. Anrufer meldeten starken Rauch und eine Person, die sich möglicherweise noch in der Wohnung im zweiten Stock befand. Als die Feuerwehrleute eintrafen, wurde sofort mit der Brandbekämpfung in der Wohnung und der Kontrolle des Treppenhauses begonnen. Dies ist eine typische Reaktion für Feuerwehrleute, die darauf trainiert sind, schnell zu handeln, wenn ein Feuer ausbricht.

Minden: Brand in einem Mehrfamilienhaus

Am Abend des 6. Mai 2023 wurde an dem oben genannten Ort ein Kellerbrand gemeldet, woraufhin Feuerwehr und Polizei sofort tätig wurden. Im Keller des Mehrfamilienhauses wurde Rauch festgestellt, der in das zu den Wohnungen führende Treppenhaus aufstieg. Leider waren einige der Bewohner eingeschlossen und mussten über Atemschutzgeräte und Drehleitern evakuiert werden. Als Vorsichtsmaßnahme wurden zahlreiche Rettungskräfte, Notärzte und zwei Rettungshubschrauber zur Unterstützung angefordert.