05/12/2023
Top News

Zwei Katzenbabys bei Zimmerbrand gerettet

Am Montagabend (13.11.23) gegen 18:40 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf ein, der einen Brand in einer Wohnung im ersten Stock der Kemminghauser Straße im Stadtteil Eving meldete. Rauch hatte die Wohnung erfüllt, was den Anrufer zu der Vermutung veranlasste, dass ein Kabelbrand vorliegt. Glücklicherweise hatten die Bewohner das Gebäude bereits sicher evakuiert. Der Löschzug 2 der Feuerwache Eving traf umgehend am Einsatzort ein. Ausgerüstet mit einem Strahlrohr und Pressluftatmern bekämpfte er den Brand in der verrauchten Wohnung. Gleichzeitig stellte ein anderes Team sicher, dass das Gebäude stromlos gemacht wurde, bevor es das verrauchte Treppenhaus und die darüber liegenden Etagen gründlich inspizierte.

Die Suche nach dem Brandherd in der verqualmten Wohnung erwies sich zunächst als schwierig, da die Rettungskräfte zunächst glaubten, es handele sich um einen Kabelbrand. Nachdem sie jedoch die Fenster zur Belüftung geöffnet hatten, entdeckte ein Team den Brandraum, der geschickt hinter einem anderen Raum versteckt war, und löschte das Feuer erfolgreich.

Während des Einsatzes wurden zwei Kätzchen von den fleißigen Feuerwehrleuten aus dem verrauchten Bereich im 2. Stock gerettet. Um die Sicherheit des Gebäudes und seiner Bewohner zu gewährleisten, setzte die Feuerwehr einen Hochleistungslüfter ein, um die Räumlichkeiten gründlich zu belüften.

Die Kriminalpolizei übernahm den Tatort, um die Brandursache zu ermitteln, während insgesamt 20 Feuerwehrleute im Einsatz waren, um die Situation effektiv zu bewältigen.
Bild: Feuerwehr Dortmund

%d Bloggern gefällt das: