Breaking News

buntes-nrw

Dortmund: Bundespolizisten kontrollierten bewaffneten 29-Jährigen

Views: 52
0 0

Gestern Nachmittag, am 12. Februar, machten Beamte der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof eine beunruhigende Entdeckung. Während ihrer Streife gegen 15:30 Uhr beobachteten sie einen Mann, der eine Waffe bei sich trug und fanden anschließend eine weitere Waffe in seinem Rucksack. Die Beamten entdeckten einen 29-jährigen Mann mit einem Gewehr über der Schulter, das anscheinend zum sofortigen Einsatz bereit war. Als sie die Person ansprachen und sich nach der Waffe erkundigten, stellte sich heraus, dass er keinen Waffenschein besaß und die Softair-Waffe zuvor bei einem Bekannten in Gießen benutzt hatte.

Bei der weiteren Durchsuchung des Rucksacks des Mannes wurden eine weitere Softair-Waffe sowie Magazine mit Plastikkugeln entdeckt. Außerdem wurde eine kleine Menge Marihuana in einem Tabakbeutel gefunden. Daraufhin beschlagnahmte die Polizei die Waffen und Drogen.

Als Reaktion auf die besorgniserregenden Funde hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz eingeleitet.

Foto:  Bundespolizeiinspektion Dortmund