Buntes-NRW

Gewalttätige Zusammenstöße zwischen Fangruppen nach Bundesligaspiel

Lesezeit:53 Sekunden

Gewalttätige Zusammenstöße zwischen Fangruppen nach Bundesligaspiel BVB-Darmstadt!
Nach dem Bundesligaspiel am 18. Mai 2024 im Signal-Iduna-Park kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Fangruppen auf den umliegenden Parkplätzen. Das Dortmunder Polizeipräsidium griff schnell ein, um die streitenden Fraktionen zu trennen. Der Ärger eskalierte jedoch, als einige der problematischen Darmstädter Fans, die sich verkleidet hatten, um sich der Identifizierung zu entziehen, begannen, die Beamten der Einsatzkräfte anzugreifen. Es wurden Flaschen geworfen, was zu schweren Verletzungen führte. Eine 26-jährige Polizeibeamtin wurde durch einen Tritt schwer verletzt und musste über Nacht im Krankenhaus bleiben, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Außerdem erlitt ein 33-jähriger Beamter eine Schulterverletzung und wird nach einer ersten Behandlung operiert werden müssen.

Der Angreifer, der für die schweren Verletzungen verantwortlich ist, wurde zusammen mit anderen Flaschenwerfern in einem Reisebus festgenommen. Trotzdem gelang es der Person, unerkannt zu entkommen. Gegen vier Verdächtige, allesamt Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren aus Darmstadt, werden derzeit Strafverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Landfriedensbruchs und Angriffs auf Polizeibeamte. Die Kriterien für eine Untersuchungshaft wurden jedoch nicht erfüllt.