Breaking News

Düren: CO-Vergiftung wegen Grill in Wohnung

Views: 88
0 0

Am Freitagabend reagierte der Rettungsdienst auf einen Notruf, in dem über Schwindelgefühl in einem Wohnhaus berichtet wurde. Bei der Ankunft wurde der CO-Alarm der Besatzung ausgelöst, die auf das Vorhandensein von Kohlenmonoxid hinwiesen. Trotz ihres Zustands gelang es den beiden Personen, die Haustür zu öffnen, bevor sie das Bewusstsein verloren. Durch das schnelle Eingreifen der Rettungskräfte konnten die beiden Personen schnell gerettet und erste Hilfe geleistet werden. In der Folge wurden weitere Rettungsdienste und die Feuerwehr zum Tatort gerufen. Als Vorsichtsmaßnahme wurden alle Bewohner des Hauses evakuiert und einer medizinischen Untersuchung unterzogen, um eine Kohlenmonoxidvergiftung auszuschließen. Insgesamt wurden 13 Personen behandelt, von denen 5 ins Krankenhaus gebracht werden mussten, darunter auch die Besatzung des ersten Rettungswagens. Die Feuerwehr entfernte einen Grill sicher aus dem Gebäude und löschte ihn ab. Nachdem das Gebäude mit einem Hochdrucklüfter belüftet worden war, durften die Bewohner nach Abschluss der Sicherheitsmaßnahmen in ihre Wohnungen zurückkehren.

Foto: Feuerwehr Düren