Breaking News

Buntes-NRW

Vollbrand einer Lagerhalle in Herten-Süd

Views: 76
0 0

Am Donnerstagmorgen, den 29. Februar 2024, gegen 10 Uhr, ging eine Lagerhalle in der Nähe der Halde Hoheward in Herten in Flammen auf. Die Feuerwehr Herten reagierte sofort und setzte alle verfügbaren Feuerwehrleute ein. Als das Feuer weiter wütete, kam es zu einer starken Rauchentwicklung, sodass die Bevölkerung in Herten gegen 11:30 Uhr über die “Nina-App” gewarnt wurde. Gegen 13:00 Uhr wurde die Warnung dann auf das gesamte Gebiet der südlichen Recklinghäuser Stadtteile Hochlar, Stuckenbusch, Hochlarmark und Teile der Recklinghäuser Innenstadt ausgeweitet. In einer gemeinsamen Anstrengung zur Bekämpfung des Brandes wurden verschiedene Einheiten und Ressourcen mobilisiert. Dazu gehörten die Freiwillige Feuerwehreinheit Süd der Feuerwehr Recklinghausen, die “Drohne” zur Lagemeldung aus der Luft, ein Speziallöschmittel-Abrollbehälter, ein Rettungswagen der Rettungswache Recklinghausen und der Pressesprecher der Feuerwehr Recklinghausen. Außerdem wurden der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt und die Freiwillige Feuerwehr Hochlar zur Unterstützung und Hilfe bei den Löscharbeiten hinzugezogen.

Während die ersten Mitglieder der Feuerwehr Recklinghausen ihre Arbeit abschließen und sich zurückziehen konnten, dauert der Einsatz noch an. Die zwischenzeitliche Presseunterstützung durch die Feuerwehr Recklinghausen ist beendet. Alle weiteren Presseinformationen zum Einsatz werden von der Stadt Herten kommuniziert.

Da die Ermittlungen zur Brandursache und zum Schadensausmaß noch andauern, hat die Feuerwehr die Ermittlungen an die Polizei zurückgestellt, deren Aufgabe es ist, die Brandursache zu ermitteln und die daraus resultierenden Folgen zu beurteilen.
Foto: Feuerwehr Herten