Breaking News

Iserlohn-Feuer in einer Wohnung – Rettungshubschrauber im Einsatz

Heute Morgen um 8:18 Uhr wurde die Feuerwehr Iserlohn zu einem Brand in der Straße Mühlentor in der Stadtmitte gerufen. Die Berufsfeuerwehr traf zusammen mit der Löschgruppe Stadtmitte mit ihrem Löschfahrzeug am Einsatzort ein. Beim Eintreffen wurde berichtet, dass ein Sofa in einer der Wohnungen Feuer gefangen hatte und man sich Sorgen um die Sicherheit einer Person und einer Katze machte. Um die Situation in den Griff zu bekommen, wurden zwei Teams mit Atemschutzgeräten und einem C-Rohr eingesetzt, um das Feuer zu bekämpfen und Rettungsmaßnahmen durchzuführen.

Iserlohn: Feuer in Wohnhaus fordert ein Todesopfer

In den frühen Morgenstunden des gestrigen Tages ereignete sich im Grünen Weg eine Tragödie, als ein Feuer ein Wohn- und Geschäftshaus erfasste. Der Vorfall forderte ein Todesopfer. Die Identität des Opfers muss noch ermittelt werden. Außerdem wurden acht Personen und ein Feuerwehrmann bei dem Vorfall leicht verletzt.Aufgrund der Schwere des Brandes befindet sich das Gebäude in einem prekären Zustand, und Experten warnen vor der unmittelbaren Einsturzgefahr.

Iserlohn: Terrassendach brennt in der Nacht zu Mittwoch

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs erhielt die Iserlohner Berufsfeuerwehr einen alarmierenden Anruf aus der Bachstraße, in dem ein Brand gemeldet wurde. Die Leitstelle fügte hinzu, dass das Gebäude möglicherweise vollständig in Flammen stehe, aber die ersten eintreffenden Kräfte waren erleichtert, dass die Situation nicht so schlimm war wie erwartet. Das Feuer war auf die Rückseite des Gebäudes beschränkt, wo die Überdachung einer Terrasse in voller Ausdehnung brannte. Der erste Angriffstrupp sprang schnell in Aktion und schaffte es, das Feuer mit einem C-Rohr unter Kontrolle zu bringen. Um das Dach zu öffnen, wurde auch eine Drehleiter in Stellung gebracht.

Iserlohn: Leuchtreklame droht abzustürzen

Heute Morgen in Iserlohn wurde die Feuerwehr um 11:26 Uhr von der Polizei in die Raiffeisenstraße gerufen. Der Grund für den Anruf war, dass der Fahrer eines Lastwagens die Leuchtreklame eines Fachgeschäfts beschädigt hatte, sodass die Werbetafeln an einzelnen Befestigungselementen bedenklich herabhingen und eine Absturzgefahr darstellten.