Breaking News

Aktuelle Nachrichten aus dem Ruhrgebiet

Bad Salzuflen: Feuer in der Grundschule Knetterheide

Views: 118
0 0

Am Freitagnachmittag (15.03.2024) rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen zu einem Brand in der Grundschule Knetterheide aus, nachdem eine Reinigungskraft gegen 16 Uhr starken Rauch in einem der Räume entdeckt hatte. Die Einsatzkräfte, darunter etwa 60 Feuerwehrleute, Polizisten und Sanitäter, waren schnell vor Ort. Die Ursache des Brandes, der aus unbekannten Gründen in einem Klassenzimmer im ersten Stock entstanden war, wird noch untersucht. Glücklicherweise hatten alle Personen das Gebäude vor dem Eintreffen der Rettungskräfte evakuiert und es gab keine Verletzten. Mithilfe eines Schlüssels verschaffte sich die Feuerwehr Zugang zur Schule und löschte das Feuer erfolgreich. Da sich der Rauch in andere Bereiche der Schule ausgebreitet hatte, wurden Überdruckventilatoren eingesetzt, um den Rauch aus dem Gebäude zu treiben. Nach etwa 2,5 Stunden konnten alle Feuerwehrleute ihre Einsätze am Einsatzort beenden. Obwohl das vom Feuer betroffene Klassenzimmer vorübergehend unbenutzbar ist, konnte durch den schnellen und effektiven Einsatz der Rettungskräfte weiterer Schaden verhindert und die Sicherheit der Schulgemeinschaft gewährleistet werden.

Die Kriminalpolizei hat eine Untersuchung über die Brandursache und das Ausmaß des Schadens eingeleitet. Trotz der durch den Vorfall verursachten Störungen haben die gemeinsamen Anstrengungen der Einsatzkräfte Opfer verhindert und die Wirksamkeit der Notfallprotokolle zum Schutz der Schule und ihrer Bewohner unter Beweis gestellt.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen