Hertha-Präsident Kay Bernstein ist tot!

Präsident Kay Bernstein ist unerwartet im Alter von 43 Jahren verstorben, wie der Berliner Fußball-Zweitligist am Dienstag mitteilte. Der gesamte Verein und seine Fans sind tief erschüttert und traurig über diese tragische Nachricht. Die Ursache für seinen Tod ist noch unklar. Berichten zufolge ging Bernstein am Montag gegen 23.00 Uhr zu Bett und wachte am nächsten Morgen nicht mehr auf. Seine Verlobte hat Berichten zufolge die Feuerwehr alarmiert.

Kay Bernsteins Reise mit Hertha BSC begann in den frühen 2000er Jahren als treuer Fan und Unterstützer. Seitdem hat er sich zu einer prominenten Figur in der Fangemeinde entwickelt und eine Reihe von einflussreichen Rollen als Fanbeauftragter übernommen.

Bernsteins Kampagne für die Wahl zum Präsidenten von Hertha BSC im Jahr 2022 konzentrierte sich auf eine Plattform für Reformen und die Wiederbelebung des Vereins. Sein Wahlkampfslogan “Unser Verein, unsere Regeln” traf den Nerv der Fans, die sich von der Führung des Vereins abgekoppelt fühlten. Bernstein erhielt breite Unterstützung von den Fans, indem er versprach, die Fans wieder in den Mittelpunkt des Vereins zu stellen und sinnvolle Veränderungen herbeizuführen.

Foto: Marco Leipold

Previous post Oberhausen: Lkw-Brand auf Logistikparkplatz
Next post Witten: Brand in Seniorenresidenz