Breaking News

Top News

Dortmund: Schwerer Verkehrsunfall auf der A45

Views: 104
0 0

Kurz nach 12:00 Uhr mittags wurde die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 45 in Richtung Frankfurt gerufen. Zwei an dem Unfall beteiligte Autos wurden erheblich beschädigt und eine Person erlitt leichte Verletzungen. Als die Einsatzkräfte an der Unfallstelle zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund-West und der Anschlussstelle Do-Eichlinghofen eintrafen, fanden sie zwei Autos mit schweren Frontschäden auf dem Mehrzweckstreifen in Richtung Frankfurt vor. Um die Sicherheit zu gewährleisten, wurden Einsatzfahrzeuge zur Absicherung der Unfallstelle eingesetzt, während ein Mobilkranfahrer half, indem er diagonal über die rechte und mittlere Spur der dreispurigen Autobahn parkte. Anschließend übernahm die Polizei die Verkehrsregelung.

Zum Zeitpunkt des Vorfalls konnten zwei Insassen in einem der Fahrzeuge unverletzt. Der Fahrer des anderen Fahrzeugs blieb jedoch im Fahrzeug und wurde sofort von den Rettungskräften versorgt. Glücklicherweise verhinderte der Einsatz der Airbags während des Zusammenstoßes schwerere Verletzungen. Mithilfe der Rettungskräfte konnte der Fahrer das Fahrzeug selbständig verlassen, wurde aber später zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Während die Beteiligten medizinisch versorgt wurden, untersuchten die Feuerwehrleute die Fahrzeuge auf mögliche Gefahren durch andere Antriebe und klemmten vorsorglich die Fahrzeugbatterien ab. Nachdem alle notwendigen Schritte abgeschlossen waren, wurde die Unfallstelle zur Untersuchung an die Polizei übergeben. Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute der Feuerwachen 1 (Mitte), 8 (Eichlinghofen), 5 (Marten) und des Rettungsdienstes an dem Einsatz beteiligt.
Bild: Feuerwehr Dortmund