accident g593c8c539 1280

Münster: Frau und Kind bei Unfall am Rüschhausweg schwer verletzt

Eine 26-jährige Frau und ein achtjähriges Mädchen wurden bei einem Unfall am Rüschhausweg in Gievenbeck am Montagnachmittag (12.6., gegen 15:30 Uhr) schwer verletzt. Vier weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Rettungskräfte und Notärzte waren zur Versorgung der Verletzten im Einsatz. Die Frau schwebt aktuell in Lebensgefahr.

Die Straßen sind ein gefährlicher Ort, vor allem wenn Autofahrer unvorsichtig sind und mit überhöhter Geschwindigkeit fahren. Dies war der Fall bei einem Unfall, der sich kürzlich in Münster, Deutschland, ereignete. Nach ersten Ermittlungen und Zeugenaussagen wollte ein 26-jähriger Autofahrer vom Stadtlohnweg auf den Rüschhausweg abbiegen. Unglücklicherweise näherte sich von der Kreuzung Dieckmannstraße ein mit vier Personen besetzter Audi S5 mit hoher Geschwindigkeit. Der 22-jährige Fahrer des Audis fuhr auf dem Rüschhausweg und kollidierte mit dem abbiegenden Fahrzeug. Alle Insassen des Audi, darunter drei männliche Begleiter, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, erlitt einen Schock. Die Ursache des Unfalls und die genaue Rekonstruktion sind nun Teil der Ermittlungen. Ein Unfallermittlungsteam der Polizei Münster arbeitet mit Experten am Unfallort, um festzustellen, was passiert ist und wer die Schuld trägt.