Ratingen: Kind eingeklemmt – Feuerwehr Ratingen kommt mit Seife!

Lesezeit:42 Sekunden

Am Nachmittag des 26. Juni eilten Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zum Stadionring in Ratingen. Ein kleines Kind war beim Spielen zwischen Metallrohren eingeklemmt worden und brauchte sofortige Hilfe. Bei ihrer Ankunft schätzten die Einsatzkräfte die Situation schnell ein und beruhigten das Kind, bevor sie Seife als Erste-Hilfe-Maßnahme einsetzten. In der Zwischenzeit bereitete die Besatzung des Löschfahrzeugs schweres hydraulisches Gerät für die Rettung vor. Dank der schnellen Reaktion der Rettungskräfte und der Anwendung von Flüssigseife konnte das Kind befreit und von einem Notarzt untersucht werden. Glücklicherweise war das Kind unverletzt und konnte sicher zu seinen Betreuern zurückgebracht werden. Dieser Vorfall war für alle Beteiligten ein Schock, endete aber mit einem positiven Ausgang.

Die Feuerwehr Ratingen, einschließlich der Berufsfeuerwehr und der Standorte Mitte und Lintorf, arbeitete mit dem Rettungsdienst zusammen, um die Sicherheit des Kindes zu gewährleisten.

Foto: Feuerwehr Ratingen/Lintorf