Breaking News

Pulheim: Feuer in Einfamilienhaus

Views: 96
0 0

Bei einem verheerenden Wohnungsbrand in Pulheim-Geyen wurden am 29. Dezember 2023 zwei Bewohner eines Einfamilienhauses schwer verletzt. Die Leitstelle der Kreisfeuerwehr erhielt kurz vor 20:00 Uhr die Meldung über den Brand und entsandte sofort Rettungsdienste und Feuerwehrleute der hauptamtlichen und freiwilligen Einheiten in Geyen und Brauweiler. Bei ihrem Eintreffen fanden die Feuerwehrleute einen massiven Brand im Wohnzimmer im ersten Stock der Doppelhaushälfte vor. Ein Bewohner wurde bereits schwer verletzt außerhalb des Hauses gefunden, während ein anderer aus dem Haus gerettet werden konnte. Beide wurden vor Ort von den Rettungskräften behandelt, bevor sie unter notärztlicher Aufsicht in verschiedene Krankenhäuser gebracht wurden. Die Feuerwehr unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Christian Heinisch drang mit drei Trupps unter Atemschutz in das Haus ein, um nach weiteren möglichen Bewohnern zu suchen und das Feuer zu bekämpfen. Glücklicherweise wurden keine weiteren Personen in dem Haus gefunden, aber die Kleidung und Ausrüstung der Feuerwehrleute wurde durch das Feuer stark verschmutzt. Als Vorsichtsmaßnahme wurde die Hygieneeinheit der Feuerwehr Pulheim alarmiert, um den Feuerwehrleuten Ersatzkleidung zur Verfügung zu stellen. Das Haus wurde durch das Feuer stark beschädigt und galt als unbewohnbar. Das Nachbargebäude wurde von der Feuerwehr überprüft, aber es wurde dort kein Schaden festgestellt. Die Einsatzkräfte wurden von zwei Notärzten, von denen einer aus Frechen kam, und drei Rettungswagen unterstützt.

Insgesamt war die Feuerwehr mit insgesamt knapp 60 Kräften und neun Löschfahrzeugen im Einsatz, den diese nach knapp drei Stunden beenden konnten. Während des Einsatzes der Feuerwehr kam es im Bereich der Frechener Straße zu geringen Beeinträchtigungen. Die Polizei kümmerte sich nach den Maßnahmen der Feuerwehr unter anderem dann darum, dass das Objekt fachgerecht gesichert wurde und übernahm die weitere Ursachenermittlung.

Foto: Feuerwehr Pulheim