Dorsten: Drohanruf an Dorstener Schule

Nümbrecht: Einbruch in Grundschule

Lesezeit:1 Minute, 15 Sekunden

In den letzten Tagen sind Grundschulen in Gaderoth und Gummersbach Opfer von Einbruchsversuchen geworden. Diese Vorfälle haben beide Gemeinden in höchste Alarmbereitschaft versetzt und sie sind um die Sicherheit ihrer Schüler/innen und Mitarbeiter/innen besorgt. Der Einbruch in die Grundschule in Gaderoth ereignete sich zwischen 16 Uhr am Donnerstag, dem 3. August, und 7:30 Uhr am Freitag, dem 4. August. Die noch unbekannten Täter brachen die Tür der Schule gewaltsam auf und lösten dabei die Alarmanlage aus. Glücklicherweise war ihr Versuch erfolglos und sie flohen vom Tatort, ohne ihr Ziel zu erreichen. Die Behörden bitten alle, die Hinweise auf verdächtige Personen geben können, sich mit dem Kriminalkommissariat Waldöl unter 02261 81990 in Verbindung zu setzen.

In Gummersbach wurde unterdessen ein weiterer Grundschulbereich von Einbrechern heimgesucht. Irgendwann zwischen 18 Uhr am Donnerstag und 7 Uhr am Freitag gelang es den Dieben, sich Zugang zu einem Container auf dem Gelände der Bernberg-Grundschule am Ulmenweg zu verschaffen. Die genaue Methode, mit der sie sich Zutritt verschafften, ist noch unbekannt. Die Täter erbeuteten jedoch eine Spieluhr und verschiedene Werkzeuge, bevor sie sich aus dem Staub machten. Wer in dem genannten Zeitraum etwas Ungewöhnliches in der Gegend beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Gummersbach unter 02261 81990 zu melden.

Diese Vorfälle erinnern uns eindringlich daran, dass kein Ort, auch nicht unsere Schulen, vor kriminellen Handlungen völlig gefeit ist. Es ist wichtig, dass die Gemeinden zusammenarbeiten und wachsam bleiben, um potenzielle Bedrohungen zu vereiteln und das Wohl unserer Kinder zu schützen.