IMG 1636 scaled

Neuss: LKW in Vollbrand

Lesezeit:56 Sekunden

Am frühen Samstagmorgen wurde die Feuerwehr Neuss zum TÜV-Platz im Neusser Hafen gerufen, nachdem mehrere Meldungen über eine völlig verbrannte Sattelzugmaschine eingegangen waren. Als die Feuerwehr um 05:02 Uhr auf den Notfall reagierte, traf sie innerhalb von drei Minuten am Einsatzort ein und bestätigte die alarmierende Meldung. Schnell leiteten die Feuerwehrleute einen aggressiven Angriff ein, um die wütenden Flammen zu bekämpfen. Durch ihr schnelles Eingreifen konnte verhindert werden, dass das Feuer auf den angehängten Sattelauflieger übergriff, in dem sich potenziell gefährliche Stoffe befanden. Durch ihr effizientes Handeln wurde die Sicherheit der Umgebung gewährleistet und das Risiko weiterer Schäden minimiert.

Nach nur 20 Minuten intensiver Brandbekämpfung waren die Flammen unter Kontrolle gebracht. Um jedoch ein vollständiges Ablöschen zu gewährleisten und etwaige Glutnester in der Zugmaschine zu beseitigen, wurde das Fahrzeug mit Schaum geflutet. Diese proaktive Maßnahme sollte das Risiko eines Wiederaufflammens verringern und die Sicherheit aller Beteiligten gewährleisten.

Wie bei solchen Vorfällen üblich,hat die Polizei die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache übernommen. Die Sattelzugmaschine wurde leider stark beschädigt und vollständig zerstört. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, und alle beteiligten Personen blieben unverletzt.
Foto: Feuerwehr Neuss