Jeep2

Düsseldorf: Pkw-Fahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug

Am Montagmorgen verlor ein Autofahrer in Unterbilk unerwartet die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf der Rheinkniebrücke in eine brenzlige Situation. Glücklicherweise wurde bei diesem Vorfall, der sich am 7. August 2023 gegen 9:40 Uhr ereignete, niemand verletzt. Berichten zufolge wird vermutet, dass die Tatsache, dass der Fahrer seine Geschwindigkeit nicht an die Bedingungen angepasst hat, zu dem Unfall beigetragen haben könnte. Da die Straße durch den Regen aufgeweicht war, konnte der 38-jährige Fahrer die Kontrolle über seinen AMC-Jeep nicht mehr behalten, als er auf der Autobahnauffahrt in Richtung Oberkassel fuhr. Das hatte schwerwiegende Folgen, denn das Fahrzeug kam nach links von der Straße ab und verwandelte den Geländewagen in ein unerwartetes „Off-Rost-Gut“ auf der Brücke.

Die linke Front des Autos kam auf dem Geländer der Rheinkniebrücke zum Stehen, wobei das Vorderrad leicht über den Abgrund ragte. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, und es war zweifellos ein Glücksfall, dass keine anderen Fahrzeuge oder Fußgänger in den Vorfall verwickelt waren.

Die Folgen des Unfalls verursachten jedoch einige Unannehmlichkeiten für die Autofahrer in der Gegend. Während die Behörden an der Bergung des Fahrzeugs arbeiteten, kam es zu kurzen Verkehrsbehinderungen, die bis 11 Uhr andauerten. Die Situation wurde jedoch schnell gelöst und der normale Verkehrsfluss konnte kurz darauf wieder aufgenommen werden.

Foto: Polizei Düsseldorf