UnfallVettweissL264

Düren: Kinder im Alter von 7 Wochen und 23 Monaten im Schockzustand

Lesezeit:55 Sekunden

Am Freitag, (18.08.2023) gegen 15:40 Uhr, ereignete sich ein Unfall an der Kreuzung der L264 mit der ehemaligen L33 (Verlängerung der Gereonstraße). Ein 25-jähriger Zusteller fuhr mit seinem Lieferwagen auf der ehemaligen L33 von Gladbach in Richtung Vettweiß. Als er die Stoppschilder erreichte, hielt er zunächst an, übersah aber leider die vorfahrtsberechtigte 31-jährige Autofahrerin. Sie war zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Auto auf der L264 von Kelz in Richtung Zülpich unterwegs. Trotz ihres Versuchs, zu bremsen, war ein Frontalzusammenstoß unvermeidlich. Durch den Aufprall kollidierte die Front ihres Autos mit der rechten Seite des Lieferwagens, wodurch ihre Airbags ausgelöst wurden und sie sich leichte Prellungen zuzog. Infolge des Unfalls erlitten die beiden Kinder der Fahrerin im Alter von 7 Wochen und 23 Monaten einen Schock und wurden zusammen mit ihrer Mutter zur allgemeinen Untersuchung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 11500 Euro. Die Kreuzung war zeitweise gesperrt. Der Notruf der Frau war über den Fahrzeugassistenten automatisch ausgelöst worden. So konnte eine zeitnahe Versorgung der Unfallbeteiligten noch schneller gewährleistet werden.

Foto: Polizei Düren