05/12/2023
Buntes NRW

Castrop-Rauxel: Bewaffneter Raubüberfall auf Getränkemarkt

Am 29.07.2023 kam es zu einem schockierenden Vorfall im Getränkemarkt „Trink und Spare“ in Castrop-Rauxel. Gegen 15:35 Uhr betrat ein unbekannter männlicher Täter den Markt und störte die friedliche Atmosphäre. Mit einem Messer bewaffnet, bedrohte er eine 19-jährige Angestellte und forderte Zugang zur Kasse. Der mutige Angestellte, der sich in einer gefährlichen Situation befand, kam den Forderungen des Täters nach. Der Angreifer griff schnell und beunruhigend in die Kasse und erbeutete einen nicht genannten Bargeldbetrag. Mit seiner Beute flüchtete der Kriminelle zunächst zu Fuß und dann möglicherweise mit einem Motorrad.

Glücklicherweise blieb der Angestellte des Ladens bei dieser erschütternden Begegnung körperlich unverletzt. Die psychologischen Auswirkungen eines solchen Ereignisses dürfen jedoch nicht unterschätzt werden. Das Opfer wird in dieser schwierigen Zeit wahrscheinlich Unterstützung und Verständnis brauchen.

Bemühungen, den Täter zur Rechenschaft zu ziehen, wurden umgehend eingeleitet, aber leider blieb die anfängliche Fahndung erfolglos. Die Strafverfolgungsbehörden arbeiten unermüdlich daran, die für diesen schrecklichen Vorfall verantwortliche Person zu fassen.

Angesichts der vorliegenden Informationen ist es wichtig, eine detaillierte Beschreibung des Täters zu verbreiten, um seine Identifizierung zu erleichtern. Der Verdächtige wird als männlich, etwa 180 cm groß, von kräftiger Statur und vermutlich zwischen 40 und 50 Jahre alt beschrieben. Er sprach fließend Deutsch, ohne erkennbaren Akzent. Zur Tatzeit trug er einen schwarzen Motorradanzug und einen schwarzen Helm mit einem schwarzen Visier. Besonders auffällig war, dass er mit einem Klapp- oder Springmesser bewaffnet war, das etwa 15 cm lang war.

%d Bloggern gefällt das: