21/02/2024

Aachen: Grundschüler von Auto erfasst – Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagmittag (08.08.2023) gegen 12 Uhr ereignete sich auf der Hochstraße, in der Nähe der St. Donatus Kirche, ein bedauerlicher Vorfall. Ein Kind, gerade mal 7 Jahre alt, wurde von einem weißen Auto angefahren, als es mit seinem Roller den Zebrastreifen benutzte. Durch den Aufprall stürzte der kleine Junge und erlitt leichte Verletzungen. Was diesen Vorfall noch erschütternder macht, ist die Tatsache, dass der Fahrer des weißen Autos, anstatt anzuhalten, um zu helfen oder den Unfall wenigstens zur Kenntnis zu nehmen, lieber wegfuhr. Glücklicherweise gab es einen Zeugen des Vorfalls – einen Mann in einem schwarzen Sportwagen. Als verantwortungsbewusster Mensch machte er den Fahrer des weißen Wagens auf den Unfall aufmerksam. Der Fahrer zog es jedoch vor, vom Unfallort zu fliehen.

Als Reaktion auf diesen Fall von Fahrerflucht hat das Verkehrskommissariat Ermittlungen gegen den flüchtigen Fahrer eingeleitet. Es ist sowohl entmutigend als auch frustrierend, eine solche Missachtung der Sicherheit und des Wohlergehens anderer zu sehen. Die Opferschutzbeauftragten der Aachener Polizei haben die Betreuung des Schülers und der Familie übernommen.

Die Polizei Aachen sucht nun Zeugen, die etwas zum Unfallhergang oder der flüchtigen Fahrerin sagen können, insbesondere den Fahrer des schwarzen Sportwagens. Sie sollen sich beim zuständigen Verkehrskommissariat unter 0241-9577-42101 oder außerhalb der Geschäftszeiten unter 0241-9577-0 melden.