Wechselbetrüger

„Warnung: Vorsicht vor Wechselbetrügern in NRW!“

Geldwechselbetrüger haben am Dienstag in zwei Supermärkten in Lüdenscheid zugeschlagen und die Behörden und Anwohner schockiert zurückgelassen. Die dreisten Vorfälle ereigneten sich gegen 19:55 Uhr in einem Supermarkt an der Glatzer Straße und später gegen 20:20 Uhr in einem Supermarkt Unterm Freihof. In beiden Fällen betraten zwei Männer die Geschäfte und verlangten einen Geldwechsel, wobei sie das Verkaufspersonal überrumpelten. Im ersten Fall kam die Verkäuferin, die nichts von dem bevorstehenden Betrug ahnte, bereitwillig der Aufforderung nach und tauschte das Geld für die Verdächtigen um. Allerdings wurde erst später festgestellt, dass 240 Euro aus der Kasse verschwunden waren. Diese Entdeckung ließ alle erschrocken zurück, als sie erkannten, dass sie Opfer eines gut organisierten Betrugs geworden waren.

Sie können wie folgt beschrieben werden:

1. Person

– Männlich
– dick
– ca. 25-40 Jahre alt
– Glatze
– Kinnbart
– bekleidet mit rotem Pullover und Jeans

2. Person

– Männlich
– dick
– ca. 45-55 Jahre alt
– 3-Tage-Bart
– bekleidet mit Kappe, blauem T-Shirt und Jeans

Hinweise zu den Tatverdächtigen nimmt die Polizeiwache in Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.