Unfassbar: Eine luftige und gefährliche Busfahrt

Unfassbar: Eine luftige und gefährliche Busfahrt

Lesezeit:1 Minute, 5 Sekunden

Am Montagnachmittag, den 6. November 2023, ereignete sich auf der Autobahn A2 bei Bielefeld ein überraschender Zwischenfall. Polizeibeamte der Autobahnpolizeistation Herford staunten nicht schlecht, als sie zwei Busse mit schweren Unfallschäden auf der Straße entdeckten. Um die Sache noch schockierender zu machen, fehlte bei einem der Busse die Windschutzscheibe. Gegen 16:50 Uhr ging bei der Leitstelle der Polizei eine Meldung über einen weißen Gelenkbus ein, der in Richtung Dortmund fuhr und sichtbare Anzeichen eines Unfalls aufwies. Durch schnelles Handeln gelang es den alarmierten Beamten, den Bus auf der Autobahn zwischen Bad Eilsen und Veltheim ausfindig zu machen. Ihre Überraschung wuchs jedoch, als sie auf dem Rastplatz Löwenburg einen weiteren Gelenkbus desselben Busunternehmens aus Hannover entdeckten.

Beide Busse wiesen erhebliche Mängel auf, die sie untauglich machten und dazu führten, dass ihre Betriebserlaubnis erlosch. Das alarmierende Problem war, dass bei einem der Busse die Windschutzscheibe und die Seitenscheiben im Bereich des Fahrers fehlten. Obwohl der Fahrer den widrigen Wetterbedingungen völlig ausgesetzt war, sah er kein Problem darin, seine Fahrt fortzusetzen.

Diese eklatante Missachtung der Sicherheit brachte nicht nur den Fahrer, sondern auch die Fahrgäste an Bord in Gefahr. Eine solche Situation konnte einfach nicht ignoriert werden. Infolgedessen wurden die Fahrer und der Eigentümer der Fahrzeuge mit Ordnungswidrigkeitenanzeigen belegt. Außerdem wurde ihnen sofort die Weiterfahrt untersagt.

Bild: Polizei Bielefeld