21/02/2024
Tödlicher Verkehrsunfall - 33-jähriger Pkw-Beifahrer stirbt an der Unfallstelle

Tödlicher Verkehrsunfall – 33-jähriger Pkw-Beifahrer stirbt an der Unfallstelle

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 24. November 2023, um 04:25 Uhr morgens.
Bei einem tragischen Verkehrsunfall am frühen Morgen ist ein 33-jähriger Beifahrer in einem Auto aus Düsseldorf noch am Unfallort ums Leben gekommen. Der 20-jährige Fahrer, ebenfalls aus Düsseldorf, erlitt Verletzungen. Ein mit einer Wärmebildkamera ausgerüsteter Hubschrauber suchte ausgiebig nach weiteren Unfallopfern, aber es wurden keine weiteren Opfer gefunden. Das Unfallermittlungsteam der Polizei traf umgehend am Unfallort ein und sicherte wichtige Beweise. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Ersten Ermittlungen zufolge ereignete sich der Unfall auf der Autobahn A52 in Richtung Roermond. Der Fahrer, ein 20-jähriger Mann, war zu diesem Zeitpunkt in einem Bentley unterwegs. Ein 33-jähriger Beifahrer befand sich ebenfalls in dem Fahrzeug. Kurz vor dem Autobahnkreuz Neersen (A52/A44) kam der Fahrer von der Straße ab und prallte gegen die Betonschutzwand. Der Wagen wurde dann über die rechte Leitplanke, durch den Grünstreifen und anschließend über eine weitere Leitplanke auf die angrenzende Fahrbahn geschleudert, wo er mit einer weiteren Leitplanke kollidierte. Schließlich kam der Bentley auf dem Dach auf der Beschleunigungsspur zum Stehen. Tragischerweise wurde der 33-jährige Beifahrer bei der Kollision aus dem Fahrzeug geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Fahrer wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht, wo er weiterhin ansprechbar ist.

Infolge der Unfalluntersuchung kam es im Bereich des Autobahnkreuzes Neersen und der umliegenden Ortsstraßen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Bild: Polizei Düsseldorf