Rheurdt: PKW frontal gegen Baum

Rheurdt: PKW frontal gegen Baum

Die Feuerwehr Rheurdt und der Rettungsdienst wurden kürzlich mit einer ernsten Situation im Stadtteil Rheurdt konfrontiert. An einem Freitagnachmittag wurden sie zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden alarmiert. Der Vorfall ereignete sich auf der Moerser Straße, wo ein Auto, besetzt mit einer Person, in einen verheerenden Alleinunfall verwickelt war. Die Fahrerin war unglücklicherweise von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum am Straßenrand geprallt, wodurch sowohl das Fahrzeug als auch er selbst erheblich beschädigt wurden. Nach Eingang des Notrufs trafen unsere tapferen Feuerwehrleute schnell am Unfallort ein und verschwendeten keine Zeit damit, dem Verletzten Erste Hilfe zu leisten. Ihre schnelle Reaktion und ihr medizinisches Fachwissen sorgten dafür, dass die Person sofort versorgt wurde, noch bevor der Rettungsdienst eintraf.

In der Zwischenzeit arbeiteten andere Rettungskräfte eifrig daran, das Fahrzeug zu stabilisieren und es vor möglichen Brandgefahren zu schützen. Diese gemeinsame Anstrengung zielte darauf ab, die Sicherheit sowohl des Opfers als auch der beteiligten Rettungskräfte zu gewährleisten. Da die Einsatzleitung den Ernst der Lage erkannte, traf sie in Absprache mit dem Notarzt die wichtige Entscheidung, eine schnelle, bestkontrollierte Rettung durchzuführen.

Nachdem die Fahrerin gerettet und im Rettungswagen stabilisiert worden war, wurde sie in den inzwischen alarmierten Rettungshubschrauber Christoph 9 gebracht. Sie wurde dann zur weiteren fachärztlichen Versorgung in ein Duisburger Unfallkrankenhaus geflogen. Die Unfallermittlungsgruppe der Kreispolizeibehörde Kleve hat die Dokumentation und Untersuchung der Unfallursache übernommen. Nach etwa 90 Minuten hat unser Team aus 40 Kameraden seinen Einsatz erfolgreich beendet.
Foto: Feuerwehr Rheurdt

Leverkusen: Laubenbrand Previous post Leverkusen: Laubenbrand
Badeunfall: Vermisster (15) tot aus der Lenne geborgen Next post Nachrodt-Wiblingwerde: Vermisster (15) tot aus der Lenne geborgen