UnfallL817.7.2023

Radevormwald: Kradfahrer stürzt nach Überholvorgang

Lesezeit:1 Minute, 4 Sekunden

Ein 21-jähriger Mann aus Radevormwald hatte am Freitagabend ein schreckliches Erlebnis, als er auf der Autobahn 81 in einen Motorradunfall verwickelt wurde. Der junge Mann, dessen Identität nicht bekannt gegeben wurde, erlitt bei dem Vorfall schwere Verletzungen. Der Unfall ereignete sich kurz vor 18.00 Uhr, als der 21-Jährige mit seinem Honda-Motorrad von Herbeck in Richtung Dahlhausen fuhr. Zeugen berichteten, dass er kurz vor einer Linkskurve mit hoher Geschwindigkeit ein Auto überholte. Leider verlor er beim Durchfahren der Kurve die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der junge Mann quer über die Fahrbahn geschleudert, während sein Motorrad unter einer Leitplanke eingeklemmt wurde. Es muss ein erschütternder Anblick für diejenigen gewesen sein, die den Unfall miterlebt haben.

Die Rettungskräfte waren schnell vor Ort und der verletzte Motorradfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Remscheid gebracht. Der Schweregrad seiner Verletzungen ist noch nicht bekannt, aber die Tatsache, dass er in ein Krankenhaus transportiert werden musste, deutet darauf hin, dass es sich um schwere Verletzungen handelt.

Inzwischen wurde ein Abschleppunternehmen gerufen, um das schwer beschädigte Motorrad zu bergen. Dies ist eine deutliche Erinnerung an die Risiken, die mit rücksichtslosem Fahren verbunden sind, und daran, wie wichtig es ist, sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen und Verkehrssicherheitsvorschriften zu halten.