Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Minden-Lübbecke: Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Lesezeit:1 Minute, 18 Sekunden

Auf der Vlothoer Straße in Deutschland ereignete sich kürzlich ein schwerer Autounfall, bei dem mehrere Menschen verletzt wurden. Nach den bisher vorliegenden Informationen waren drei Fahrzeuge in den Vorfall verwickelt, und an den beteiligten Autos entstand erheblicher Schaden. Gegen 15:30 Uhr war ein 35-jähriger Mann mit seinem Ford und Anhänger auf der Vlothoer Straße in Richtung Mindener Straße unterwegs. Der Mann beabsichtigte, mit seinem Anhänger nach links abzubiegen und bremste, als er sich der Kreuzung an der Straße „Am Wasserwerk“ näherte. Zur gleichen Zeit fuhr jedoch ein 27-jähriger Mann mit seinem VW Transporter in die gleiche Richtung hinter dem Ford vor ihm. Aus derzeit unbekannten Gründen fuhr der VW-Fahrer links an dem wartenden Fahrzeug vorbei und geriet in den Gegenverkehr.

Unglücklicherweise kollidierte der VW-Fahrer frontal mit einem entgegenkommenden Transporter, der von einem 24-jährigen Mann gefahren wurde, wodurch beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Durch den Aufprall geriet der Lieferwagen ins Schleudern und stieß schließlich mit dem Ford zusammen, der immer noch darauf wartete, dass der Verkehr freigegeben wurde. Der Unfall war schwer, und alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Der Fahrer, der den Unfall verursacht hatte, und sein Beifahrer wurden bei dem Vorfall verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus Bad Oeynhausen gebracht. Glücklicherweise wurden ihre Verletzungen als geringfügig beschrieben, und es wird erwartet, dass sie sich vollständig erholen werden.

Den Sachschaden schätzte man auf rund 20.000 Euro. Die Vlothoer Straße wurde für etwa zwei Stunden im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt. Die Ermittlungen hinsichtlich der genauen Unfallursache dauern an.

Foto: Polizei Minden-Lübbecke