beverage can g8d14a7aca 640

Mettmann: Exhibitionist zeigt sich schamverletzender Weise

Am Samstagnachmittag, den 27. Mai 2023, ereignete sich in Deutschland ein unglücklicher Vorfall. Eine 72-jährige Frau ging mit ihrem Hund auf der Trompeter Straße in Richtung Leichlingen spazieren, als sie mit einem verstörenden Anblick konfrontiert wurde. Ein Exhibitionist, der nur mit einer Badehose bekleidet war, überholte die Frau auf einem Fahrrad und zeigte sich kurz darauf auf beschämende Weise. Die Frau benachrichtigte sofort die Behörden und es wurde eine Voruntersuchung eingeleitet. Die Polizei bittet nun Zeugen, sich zu melden und bei den Ermittlungen zu helfen. Leider war eine Nahbereichsfahndung nach dem Täter bisher erfolglos.

Dieser Vorfall erinnert an die beunruhigende Realität des Exhibitionismus und an die psychologischen Schäden, die er bei seinen Opfern verursachen kann. Exhibitionismus ist eine Form der sexuellen Abweichung, bei der man seine Genitalien vor ahnungslosen Personen entblößt. Er kann bei den Opfern zu Gefühlen von Angst, Scham und Demütigung führen und langanhaltende psychologische Schäden verursachen.

Der Tatverdächtige mit einem europäischen Phänotypus soll circa 30 Jahre alt und circa 180 cm groß gewesen sein. Er soll kurze braune Haare, die nach vorn gelockt waren, getragen haben und von sehr schlanker Statur gewesen sein.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Langenfeld, Telefon 02173 / 288 6310, in Verbindung zu setzen.