Mettmann: BMW-Fahrer mit Schutzengel

Mettmann: BMW-Fahrer mit Schutzengel

Lesezeit:53 Sekunden

Der junge Mann war kurz vor 12 Uhr mit seinem BMW auf der Bergischen Landstraße in Richtung Langenfeld unterwegs. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen verlor er auf der vereisten Straße in einer langgezogenen Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Die genauen Gründe für den Kontrollverlust sind noch nicht bekannt, sodass eine äußere Einwirkung ausgeschlossen werden kann.

In der Folge kam der Burscheider von der Straße ab, überquerte die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen Baum in einem nahe gelegenen Wald.

Als andere Verkehrsteilnehmer den Unfall beobachteten, alarmierten sie sofort die Rettungsdienste. Nach der ersten Einschätzung am Unfallort wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Bei der Behandlung des 24-Jährigen stellte sich jedoch heraus, dass er nur leichte Verletzungen erlitten hatte und offenbar durch glückliche Umstände geschützt war.

Leider erlitt der BMW M4 Coupé, der auf den Vater des 24-Jährigen zugelassen ist, bei dem Unfall einen Totalschaden. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf etwa 80.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an, und es ist noch unklar, warum der Mann aus Burscheid die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.