IMG 15681 scaled e1692037011570

Leverkusen: Brand zerstört Großbäckerei in Leverkusen Quettingen

Lesezeit:1 Minute, 19 Sekunden

Am Sonntagnachmittag (13.08.2023) ereignete sich in Leverkusen Quettingen ein verheerender Vorfall. Bei der Feuerwehr Leverkusen gingen gegen 14:24 Uhr mehrere Notrufe ein, in denen ein Gebäudebrand in einer Großbäckerei gemeldet wurde. Als die Feuerwehrleute zum Einsatzort eilten, zeichnete sich über dem Nordwesten der Stadt eine bedrohliche Rauchwolke ab, die das Ausmaß der Situation bereits erahnen ließ. Als die Feuerwehrleute eintrafen, stand die Produktionshalle bereits in hellen Flammen, und das Feuer hatte sich durch das Dach der Lagerhalle gefressen. Aufgrund des Ausmaßes der Situation wurde sofort die gesamte Feuerwehr von Leverkusen alarmiert, während weitere Rettungskräfte zur Unterstützung herbeigerufen wurden.

Glücklicherweise hatten sich alle Mitarbeiter der Produktionsfirma beim Eintreffen der Löschmannschaften in Sicherheit bringen können. Ein Anwohner, der sich in unmittelbarer Nähe des Vorfalls befand, musste jedoch wegen eines Schocks ärztlich behandelt werden. Sie wurden umgehend vom Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus transportiert. Glücklicherweise gab es keine weiteren gemeldeten Verletzungen.

Die Bilder vom Tatort zeichnen ein düsteres Bild der Zerstörung und Verwüstung. Die Flammen tanzten erbarmungslos und verschlangen alles, was sich ihnen in den Weg stellte, während dicke Rauchschwaden in den Himmel stiegen und einen unheimlichen Schatten auf die umliegenden Gebiete warfen. Der heldenhafte Einsatz der Feuerwehrleute war offensichtlich, denn sie kämpften unermüdlich, um das Inferno einzudämmen und ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude zu verhindern.

Es ist noch zu früh, um die Ursache des Feuers zu bestimmen oder das Ausmaß des Schadens an der Großbäckerei zu schätzen. Der Vorfall erinnert jedoch eindringlich daran, wie wichtig Brandschutzmaßnahmen sind und welche wichtige Rolle die Rettungskräfte beim Schutz von Leben und Eigentum spielen.

 

Foto: Feuerwehr Leverkusen