Wache Eingang

Langenfeld: Mit Axt auf Eingangstür der Polizeiwache eingeschlagen

An einem typischen Montagnachmittag kam es auf dem Polizeirevier in der Solinger Straße zu einem erschreckenden Ereignis, das viele Anwohner unter Schock setzte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand suchte ein unbekannter Mann kurz vor 14 Uhr die Polizeiwache auf. Der Mann, dessen Identität noch nicht geklärt ist, zückte plötzlich eine Axt und begann von außen die gläserne Eingangstür und die Fenster der Polizeiwache einzuschlagen. Das laute Geräusch des Angriffs des Mannes alarmierte mehrere Polizeibeamte aus dem Wachbereich, die schnell nach draußen eilten, um den Mann zu stellen. Als der Mann die Polizeibeamten sah, ließ er seine Axt fallen und ließ sich vor den Augen der Wache widerstandslos festnehmen.

Glücklicherweise wurde bei der Aktion niemand verletzt, und es befanden sich während des Vorfalls keine Bürger im Wartebereich der Polizeiwache. Der Einschlag des Mannes mit seiner Axt verursachte jedoch erhebliche Schäden im Eingangsbereich der Polizeiwache. Der Vorfall warf bei den Behörden viele Fragen über das Motiv des Mannes für einen derartigen Angriff auf.

Solche Vorfälle erinnert an die Gefahren, denen Polizeibeamte bei ihrer täglichen Arbeit ausgesetzt sind. Diese tapferen Männer und Frauen setzen ihr Leben aufs Spiel, um der Öffentlichkeit zu dienen und sie zu schützen, oft ohne angemessene Anerkennung oder Wertschätzung.

Der 26-jährige aus Langenfeld ist in der Vergangenheit polizeilich wegen Stalking auffällig geworden. Derzeit dauern die weiteren polizeilichen Maßnahmen noch an – unter anderem wird hierbei geprüft, ob der Mann zwangsweise in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht wird. Zudem ist auch noch die Frage nach seinem Motiv Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Foto: Polizei Langenfeld