21/02/2024
Zoll stellt 1,1 kg Kokain sicher!

Krefeld: Zoll stellt 1,1 kg Kokain sicher!

Am Donnerstag (13.07) führten Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Kaldenkirchen des Hauptzollamts Krefeld eine Routinekontrolle auf der Autobahn 52, nahe der deutsch-niederländischen Grenze (Gemeinde Niederkrüchten), durch. Sie nahmen eine männliche Person ins Visier, die gerade mit ihrem Auto die Grenze aus den Niederlanden überquert hatte. Der Wagen mit luxemburgischen Kennzeichen wurde von den Einsatzkräften aus dem Verkehrsfluss herausgeleitet.
Der Fahrer wurde als ein 36-jähriger albanischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Albanien identifiziert. Als er nach verbotenen Gegenständen befragt wurde, insbesondere nach Waffen, Betäubungsmitteln und Bargeld im Wert von mehr als 10.000 Euro, leugnete der Reisende, dass er etwas besaß. Er erklärte, er sei gekommen, um das Auto zu kaufen und beabsichtigte, es nach Albanien zu überführen. Um das Fahrzeug weiter zu untersuchen, wurde ein Rauschgiftspürhund namens Gunnar hinzugezogen. Gunnar machte die Beamten sofort auf das Vorhandensein von Betäubungsmitteln im Bereich des Rücksitzes aufmerksam. Bei der Durchsuchung wurden insgesamt 1.117 Gramm Rauschgift unter dem Sitz versteckt entdeckt. Der Straßenverkaufswert für die Menge Kokain beläuft sich derzeit auf über 85.000 Euro.

Die Kontrollkräfte leiteten ein Steuerstrafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein und nahmen den Beschuldigten fest.

Weitere Überprüfungen ergaben, dass die Person bereits im Schengen-Raum zur Fahndung ausgeschrieben war. Der Beschuldigte wurde im Anschluss dem Zollfahndungsamt Essen übergeben, das in diesem Fall die Ermittlungen übernimmt.

Foto: Hauptzollamt Krefeld