Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall am Stauende auf BAB 1

Köln: Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall am Stauende auf BAB 1

Lesezeit:39 Sekunden

Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 1 in der Nähe der Anschlussstelle Bocklemünd ein tragischer Unfall, der für alle Beteiligten Chaos und Verzweiflung auslöste. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer kollidierte mit dem Ende eines Staus, was eine Kettenreaktion auslöste, in die ein weiterer Lkw und ein Pkw verwickelt wurden. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der 49-jährige Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt wurde und mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Glücklicherweise erlitten die Insassen der anderen beteiligten Fahrzeuge nur leichte Verletzungen. Unmittelbar nach dem Unfall reagierten Polizei und Rettungsdienste schnell und sperrten die Autobahn in Richtung Autobahnkreuz Köln-Nord, um eine gründliche Untersuchung des Unfalls durchzuführen. Diese Sperrung verursachte verständlicherweise einen erheblichen Stau, der sich über eine Länge von etwa 6 Kilometern erstreckte.