Köln: Honigsüßer Polizeialltag

Köln: Honigsüßer Polizeialltag

Rund 10.000 Besucher machten am Sonntag (21. Mai) einen unerwarteten Zwischenstopp auf der Polizeiwache 1, scheinbar auf der Suche nach einem sicheren Zuhause. Wie es der Zufall wollte, war die Polizeikommissarin und Hobbyimkerin Sonja Kessler nach ihrem Urlaub gerade in den Dienst zurückgekehrt. Mithilfe ihres Fachwissens wandte sich Kessler an einen Imker aus dem Stadtzentrum, der ihr half, das summende Bienenvolk an einen geeigneteren Ort zu verfrachten. Dies ist nicht Kesslers erste Leistung im Zusammenhang mit Bienen, denn 2018 erregte sie mit ihrer Bachelorarbeit zum Thema „Untersuchung der Zweckmäßigkeit von Bienen als Drogenschnüffler“ Aufmerksamkeit. Während die Polizeibienen in ihr neues Zuhause in Frechen umgezogen sind, werden wir wohl bis August 2024 auf einen möglichen „Polizeihonig“ warten müssen.

Köln: Honigsüßer Polizeialltag
Köln: Honigsüßer Polizeialltag

Fotos: Polizei Köln