Top News

Hagen-Pkw stürzt in die Volme

Lesezeit:54 Sekunden

Die Feuerwehr Hagen wurde gegen 08:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Stadtteil Rummenohl gerufen. Es handelte sich um ein Auto, das von der Straße abgekommen war, ein Geländer durchbrochen hatte und mehrere Meter in die Volme gestürzt war. Aufgrund der Schwere der Situation wurde ein Taucherteam entsandt, das zusammen mit den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr, die sich auf dem Weg zur Feuerwache befanden, sofort eingriff. Neben dem Tauchteam und der Freiwilligen Feuerwehr wurden auch verschiedene andere Einsatzkräfte zum Einsatzort entsandt. Dazu gehörten Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr, Mitarbeiter des Rettungsdienstes und Beamte der örtlichen Polizeibehörde. Durch die Zusammenarbeit dieser engagierten Personen wurde sichergestellt, dass alle notwendigen Ressourcen zur Verfügung standen, um die Situation effektiv zu bewältigen.

Das Hauptaugenmerk der Rettungsaktion lag auf der Befreiung der Fahrzeugführerin aus dem untergetauchten Fahrzeug. Nach notfallmedizinischer Versorgung wurde sie dann vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Mithilfe der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr konnte der Fahrer erfolgreich aus dem Auto befreit werden. Die schnelle Reaktion und die koordinierten Bemühungen der Rettungskräfte haben entscheidend dazu beigetragen, die Sicherheit und das Wohlergehen des Unfallopfers zu gewährleisten.

Bild: Feuerwehr Hagen