Essen: Bagger kollidiert mit Brücke

Essen: Bagger kollidiert mit Brücke

Am 21. Dezember 2023 erhielt die Feuerwehr Essen einen alarmierenden Anruf über einen Verkehrsunfall im südöstlichen Stadtteil von Essen. Es wurde gemeldet, dass ein Bagger in einen Unfall mit einem Fahrzeug auf der Kurfürstenstraße verwickelt war, wo sein Ausleger mit einem Brückenbauwerk der Eisenbahn kollidiert war. Die Situation war kritisch, da der männliche Fahrer durch die Kollision schwer verletzt wurde. Die Leitstelle schickte sofort Einsatzkräfte der Feuerwache 1 zum Unfallort. Der schwere Rettungszug der Essener Feuerwehr brachte eine Rettungsplattform herbei, um den Fahrer bestmöglich zu versorgen. Die Einsatzkräfte beschlossen, den Verunglückten schonend aus der Baumaschine zu befreien, um weitere Verletzungen zu vermeiden. Der Patient wurde vom Rettungsdienst immobilisiert und dann achsengerecht geborgen. Nach der notärztlichen Behandlung wurde er in ein Essener Krankenhaus transportiert.

Die Brücke wurde durch die Kollision schwer beschädigt und musste sofort für den Zugverkehr gesperrt werden. Auch der Bagger war schwer beschädigt und nicht mehr fahrtüchtig. Ein Spezialunternehmen wurde mit der Bergung der Maschine beauftragt. Die Kurfürstenstraße war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet, um die Ursache des Unfalls zu ermitteln.

Dieser bedauerliche Vorfall macht deutlich, wie wichtig Sicherheitsvorkehrungen und eine gute Ausbildung bei der Bedienung schwerer Maschinen sind. Er zeigt auch das schnelle Handeln und die Professionalität der Essener Feuerwehr und des Rettungsdienstes bei der Reaktion auf kritische Situationen. Wir hoffen, dass sich der Fahrer bald erholt und die notwendigen Reparaturen an der beschädigten Brücke durchgeführt werden.
Foto: Feuerwehr Essen