21/02/2024
Airport

Dortmund: Rauchentwicklung am Dortmunder Flughafen

Am Samstagabend kam es am Dortmunder Flughafen zu einer Reihe von Ereignissen, die sowohl die Behörden als auch die Passagiere in höchste Alarmbereitschaft versetzten. Gegen 18:50 Uhr erhielt die Feuerwehr Dortmund einen dringenden Alarm von der Brandmeldeanlage des Flughafens. Die Ursache der Besorgnis? Ein Rauchansaugsystem im Parkhaus 1 hatte Rauch in einer der unteren Etagen festgestellt und den Alarm ausgelöst. Die Feuerwehr des Flughafens reagierte sofort auf den Anruf und traf schnell im Terminalgebäude ein, um die Situation zu beurteilen. Ihre erste Einschätzung bestätigte, dass aus dem Parkhaus Rauch austrat, woraufhin die Leitstelle ohne zu zögern die Alarmstufe erhöhte. Innerhalb weniger Augenblicke wurden auch andere Melder im Parkhaus aktiviert, ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich das Feuer, wenn überhaupt, ausbreitete.

Mit äußerster Dringlichkeit konzentrierte sich das Untersuchungsteam auf das betroffene Parkdeck. Als sie in den nebelartigen Rauch hinabstiegen, war ihr Ziel klar: die Quelle des Rauchs ausfindig zu machen und jede potenzielle Gefahr zu neutralisieren. Trotz der gründlichen Durchsuchung aller gemeldeten Bereiche und der näheren Umgebung konnten jedoch keine weiteren Beweise oder Anzeichen für ein Feuer gefunden werden.

Die gründlichen Bemühungen der Dortmunder Feuerwehr, die Ursache des Rauchs zu finden, blieben erfolglos. Das Rätsel blieb bestehen und ließ sowohl die Behörden als auch die Schaulustigen ratlos zurück. Wie konnte Rauch festgestellt werden, ohne dass ein Brandherd sichtbar war? Eine Frage, die auch nach umfangreichen Ermittlungen unbeantwortet blieb.

Durch die gut funktionierende Entrauchungsanlage waren nach kurzer Zeit alle Bereiche wieder rauchfrei und das Gebäude konnte zur Nutzung wieder freigegeben werden. Der Flugbetrieb war durch den Einsatz nicht beeinträchtigt. Verletzt wurde niemand.