Dortmund: Mann nach Verkehrskontrolle in Dortmund flüchtig

Lesezeit:1 Minute, 24 Sekunden

Am 06.07.2023 gegen 14:15 Uhr nahm eine scheinbar routinemäßige Polizeikontrolle im Bereich der Brackeler Straße in Dortmund eine dramatische Wendung. Die Beamten entdeckten, dass einer der Insassen eines Autos, das sie kontrollierten, einen offenen Haftbefehl hatte. Der 27-jährige Mann, der keinen festen Wohnsitz hatte, machte schnell einen kühnen Schritt und floh mit dem Fahrzeug. Die Behörden ergriffen sofort die Initiative und leiteten eine Fahndung nach dem Gesuchten ein. Das Auto, das von seinem flüchtigen Fahrer verlassen worden war, wurde schließlich in der Nähe des Brackeler Hellwegs/Oberdorfstraße gefunden. Die Suche wurde intensiviert, da der Flüchtige weiterhin zu Fuß flüchtete.

Mitten in der Verfolgung kam es zu einem unerwarteten Ereignis. Ein einzelner Schuss hallte durch die Luft im Bereich der Nießstraße. Glücklicherweise gab es bei diesem Vorfall keine Verletzungen oder Sachschäden. Die Umstände, unter denen die Schusswaffe abgefeuert wurde, werden noch untersucht.

Während die Suche nach dem Flüchtigen weiterging, verstärkten die Strafverfolgungsbehörden ihre Bemühungen und setzten einen Polizeihubschrauber ein. Die Lufteinheit suchte das Gebiet ab und ergänzte die Bodenoperationen bei der laufenden Fahndung.

Um Unparteilichkeit und Transparenz zu gewährleisten, hat das Polizeipräsidium Recklinghausen die Ermittlungen zu der Schießerei übernommen. Diese Entscheidung wurde getroffen, um die Neutralität zu wahren und eine faire und unparteiische Untersuchung zu gewährleisten.

Der Vorfall in Dortmund erinnert uns daran, wie herausfordernd und unberechenbar die Arbeit der Strafverfolgungsbehörden ist. Beamte riskieren ihr Leben, um die öffentliche Sicherheit aufrechtzuerhalten, und stellen sich gefährlichen Situationen wie dieser oft mit Entschlossenheit und Tapferkeit.

Update 07.07.23:
Gegen 19:15 Uhr konnte der 27-jährige Mann im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen in einer Wohnung in der Heroldstraße in der nördlichen Innenstadt von Dortmund festgenommen werden.

Die Ermittlungen dauern an.