Coesfeld: Trunkenheitsfahrt

Lesezeit:54 Sekunden

In der Nacht des 27. Mai 2023 geriet ein 29-jähriger Billerbecker in eine Situation, in die niemand jemals geraten möchte. Im Bereich der Thumanns Mühle war er zu schnell und mit abgefahrenen Reifen unterwegs, sodass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen durchbrach ein Brückengeländer und landete in der Steinfurter Aa. Glücklicherweise konnte sich der Fahrer aus dem Fahrzeug befreien, bevor es ins Wasser stürzte. Als die Polizei am Unfallort eintraf, bemerkten sie jedoch einen deutlichen Alkoholgeruch in seinem Atem. Ein Atemalkoholtest bestätigte ihren Verdacht. Der Mann wurde zur Behandlung leichter Verletzungen und zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht.

Als Folge des Unfalls wurde der Führerschein des Fahrers beschlagnahmt und sein Pkw wurde zum Totalschaden erklärt. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle und verhinderte mit Ölsperren, dass Betriebsflüssigkeiten in den Fluss gelangten. Auch das Brückengeländer wurde provisorisch gesichert.

Dieser Vorfall erinnert uns eindringlich daran, wie wichtig es ist, verantwortungsvoll zu fahren. Alkohol am Steuer ist niemals akzeptabel, und die Folgen können schwerwiegend sein. Es gefährdet nicht nur den Fahrer, sondern auch das Leben anderer Verkehrsteilnehmer.

Foto: Polizei Coesfeld