Spenden

Vermeintlicher Spendensammler erbeutet dreistelligen Eurobetrag

Lesezeit:1 Minute, 57 Sekunden

Am Samstag (14.10.), gegen 10:30 Uhr, ereignete sich in Korschenbroich ein bedauerlicher Vorfall, der uns alle daran erinnert, wachsam und vorsichtig zu sein. Einer 80-jährigen Frau wurde ein dreistelliger Geldbetrag aus ihrem Portemonnaie gestohlen. Der Vorfall ereignete sich kurz nachdem die Frau Geld bei ihrer Bank abgehoben hatte. Sie war mit ihrem Auto auf der Hindenburgstraße unterwegs, als ein Unbekannter ihr signalisierte, sie solle anhalten. Als sie der Aufforderung nachkam, hielt sie an und der Verdächtige öffnete die Beifahrertür ihres Autos.

Besonders erschreckend an dieser Situation ist, dass der Verdächtige taub zu sein schien und behauptete, von einer Spendenorganisation zu sein. Die ahnungslose Frau, die eine gute Tat vollbringen wollte, nahm einen kleinen Geldbetrag aus ihrer Handtasche und spendete ihn. Dann füllte sie ein Formular aus, das ihr der Verdächtige gab, und übergab es ihr.

Erst später, als das Opfer erneut in ihr Portemonnaie schaute, stellte sie fest, dass ein dreistelliger Eurobetrag fehlte. Es besteht der dringende Verdacht, dass der mutmaßliche Geldbeschaffer die Ablenkung der Frau beim Ausfüllen des Formulars ausnutzte, um sich an ihrem Geld zu bedienen. Die Brieftasche war auf dem Beifahrersitz in einer Handtasche zurückgelassen worden.

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: südländisches Erscheinungsbild, 20 bis 25 Jahre alt, schlank und mit Dreitagebart, dunkler Stoffhose sowie dunkler Jacke.
Das Kriminalkommissariat 23 hat die Ermittlungen aufgenommen, wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

Hier sind ein paar Tipps, um zu verhindern, dass wir Opfer ähnlicher Vorfälle werden:

1. Bleib wachsam: Achte auf deine Umgebung und sei vorsichtig gegenüber jedem, der sich deinem Fahrzeug nähert oder versucht, ein Gespräch zu führen.

2. Überprüfe die Legitimität: Wenn du von jemandem angesprochen wirst, der behauptet, eine Wohltätigkeitsorganisation zu vertreten, frage nach einem Ausweis oder einem Nachweis der Zugehörigkeit. Seriöse Spendensammler tragen oft einen Ausweis bei sich oder haben ein offizielles Dokument.

3. Bewahre deine Wertsachen sicher auf: Vergewissere dich, dass deine persönlichen Gegenstände, einschließlich Brieftaschen und Geldbörsen, sicher und außer Sichtweite aufbewahrt sind.

4. Vertraue auf deinen Instinkt: Wenn dir etwas komisch oder verdächtig vorkommt, vertraue auf dein Bauchgefühl und triff die nötigen Vorkehrungen, um dich zu schützen.

5. Melde Vorfälle: Wenn du Opfer eines Diebstahls wirst oder verdächtiges Verhalten feststellst, melde es so schnell wie möglich den örtlichen Behörden. Genaue Informationen können dazu beitragen, dass anderen ähnliche Vorfälle nicht passieren.