Breaking News

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 56 N

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 56 N

Views: 181
0 0

Um 22:30 Uhr wurde die Feuerwehr Düren zu einem Verkehrsunfall auf der B 56 N alarmiert. Der Vorfall ereignete sich in einem kurvenreichen Abschnitt der Straße, wobei es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos kam. Eines der beteiligten Fahrzeuge landete auf der Leitplanke, während sich das andere Fahrzeug mehrfach überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Leider erlitten beide Fahrer schwere Verletzungen und waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Da die technische Rettung beider Fahrzeuge gleichzeitig durchgeführt werden musste, schlug der Einsatzleiter sofort Alarm und forderte zusätzliche Hilfe an. Die Unfallstelle wurde effektiv in mehrere Abschnitte unterteilt, um eine schnelle und effiziente Rettung der eingeklemmten Personen aus jedem Fahrzeug zu gewährleisten. Dank der koordinierten Bemühungen konnten beide Unfallopfer schnell befreit und dem Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben werden. Anschließend wurden sie in Kliniken der Maximalversorgung transportiert, wo sie die notwendige Behandlung erhielten.

Während der Rettungsaktion geriet eines der Fahrzeuge in Brand, was eine zusätzliche Herausforderung darstellte. Trotz der gefährlichen Situation wurde das Feuer jedoch erfolgreich eingedämmt und eine weitere Ausbreitung verhindert.

Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle für die Ermittlungen der Polizei ausgeleuchtet. Zur Dokumentation setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein.

An der Einsatzstelle waren neben der Hauptwache der Löschzug Mitte und die Löschgruppe Birkesdorf im Einsatz. Für die Dauer des Einsatzes stellte die Löschgruppe Arnoldsweiler den Grundschutz auf der Hauptwache sicher. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 56 N
Schwerer Verkehrsunfall auf der B 56 N

Foto: Feuerwehr Düren