hand g18f24073c 640

Lverkusen: Bewaffneter überfällt Tankstelle in Alkenrath

Am späten Sonntagabend kam es in einer Tankstelle in Leverkusen-Alkenrath zu einem bewaffneten Raubüberfall. Die Polizei fahndet nach einem Mann, der zur Tatzeit mit einem Schal maskiert war. Berichten zufolge betrat der Unbekannte, der dunkel gekleidet war und eine schwarze Pistole bei sich trug, gegen 22.45 Uhr den Verkaufsraum und forderte von einem 21-jährigen Angestellten Bargeld und Zigaretten. Der Mann, der als schlank und etwa 1,75 Meter groß beschrieben wird, trug ein schwarzer Kapuzenpullover mit weißer Aufschrift auf der Brust, eine schwarze Baseballkappe, schwarze Handschuhe und eine goldfarbene Armbanduhr. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Fixheide, wobei er seine Beute in einer hellen Stofftasche mit einem roten Etikett trug, bevor er in der Nähe der Bushaltestelle „Maria-Terwiel-Straße“ in ein Gebüsch stürzte.

Die Polizei fahndet derzeit nach dem Verdächtigen, von dem man annimmt, dass er noch auf freiem Fuß ist. Dieser Vorfall erinnert daran, wie wichtig Sicherheitsmaßnahmen an öffentlichen Plätzen sind, insbesondere in den späten Abendstunden.

Während die Polizei ihre Suche fortsetzt, ist es wichtig, dass die Öffentlichkeit wachsam bleibt und den Behörden jede verdächtige Aktivität meldet. Jeder, der Informationen über den Vorfall oder den Aufenthaltsort des Verdächtigen hat, wird dringend gebeten, sich zu melden und bei den Ermittlungen zu helfen.

Hinweise zum Tatgeschehen sowie der Identität oder dem Aufenthaltsort des Unbekannten nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 unter der Rufnummer 0221 229-0