Dortmund: Raubüberfall auf Spiellhalle

Am Freitagabend, den 19. Mai 2023, fand ein Raubüberfall auf eine Spielhalle am Königswall in Dortmund, Deutschland, statt. Einer der beiden an dem Überfall beteiligten Täter bedrohte eine Angestellte mit einem Messer, während der andere hinter den Tresen ging und Bargeld stahl. Der Überfall ereignete sich gegen 22:55 Uhr und ließ die Angestellte und andere Anwesende in der Spielhalle erschüttert und traumatisiert zurück. Die Polizei wurde sofort benachrichtigt und traf am Tatort ein, um den Vorfall zu untersuchen. Sie durchsuchten die Gegend, um die Täter zu finden, aber leider waren sie nicht erfolgreich. Allerdings konnten sie am Tatort einige wertvolle Spuren sichern, die möglicherweise bei der Identifizierung der Räuber helfen könnten.

Die beiden Täter sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt und bis zu 1,75 Meter groß sein. Einer von ihnen trug während des Raubes einen beigefarbigen Trainingsanzug. Die Polizei bittet um Hinweise von Personen, die diese verdächtigen Personen am Freitagabend in der Gegend um den Königswall 4 gesehen haben.

Der Vorfall erinnert uns daran, dass Verbrechen überall, jederzeit und für jeden möglich sind. Obwohl bei dem Überfall niemand körperlich verletzt wurde, sind die emotionalen Auswirkungen auf den Angestellten und die anderen Anwesenden in der Spielhalle erheblich. Es ist wichtig, dass Unternehmen und Privatpersonen die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen treffen, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Die Polizei fragt nun: Wer kennt die beiden Personen und kann Angaben zu ihrer Identität und/oder ihrem Aufenthaltsort machen? Melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Die Fotos finden Sie im Fahndungsportal der Polizei NRW unter dem folgenden Link: https://polizei.nrw/fahndung/106587