Breaking News

Paderborn: Vorfahrt missachtet!

Views: 58
0 0

Am Dienstag (30.01.2024) kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Schulbus und einem Auto, bei dem drei Fahrgäste schwer und vier weitere leicht verletzt wurden. Der Vorfall ereignete sich gegen 15.05 Uhr, als eine 51-jährige Fahrerin eines Kleinbusses auf der Wideystraße in Richtung der Einmündung Scharmeder Straße (K3) fuhr und beabsichtigte, geradeaus auf die Oststraße zu fahren. In dem Ford Transit, den sie fuhr, befanden sich sechs Schulkinder im Alter von zehn bis 16 Jahren, die von einer Aufsichtsperson begleitet wurden. Bemerkenswert ist, dass an der Kreuzung ein Stoppschild für die Wideystraße steht. Als der Transit die Scharmeder Straße überquerte, missachtete die Fahrerin die Vorfahrt eines 73-jährigen Mannes, der einen Skoda Fabia auf der Kreisstraße von Scharmede in Richtung Salzkotten fuhr. Die Folge war ein Frontalzusammenstoß zwischen dem Transit und der linken Seite des Fabia Kombis. Der Transit kam mit schweren Frontschäden an der Kreuzung zum Stehen, während der Skoda nach rechts von der Straße abkam und in einem Kiefernwald mit erheblichen Schäden unterhalb der Böschung zum Stehen kam.

Der Skoda-Fahrer und sein 67-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden umgehend mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Unter den Insassen des Transit erlitt ein 16-jähriger Schüler schwere Verletzungen, während die Fahrerin und zwei weitere Jungen im Alter von 12 und 14 Jahren leichte Verletzungen erlitten. Alle beteiligten Personen wurden zunächst notärztlich behandelt und anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Außerdem wurde eine 16-jährige Schülerin später von ihren Eltern zur Untersuchung zu einem Arzt gebracht.

Nach der Kollision wurde die K3 bis 18.40 Uhr gesperrt, um die Rettungs- und Bergungsarbeiten zu erleichtern und der Verkehrsunfalluntersuchungsstelle der Polizei Paderborn die Möglichkeit zu geben, Beweise zu sammeln.

Dieser Vorfall erinnert daran, wie wichtig es ist, sich an die Verkehrsregeln zu halten und beim Autofahren Vorsicht walten zu lassen, insbesondere bei der Beförderung von Passagieren, vor allem von Minderjährigen.
Foto: Polizei Paderborn