Breaking News

Feuerwehrleute retten einen verstörten Hund aus einem glühend heißen Auto

HSK: Feuerwehrleute retten einen verstörten Hund aus einem glühend heißen Auto

Views: 65
0 0

Am Pfingstmontag um 14:20 Uhr wurde die Wachabteilung 2 zusammen mit TH0 von der Polizei zu einem dringenden Einsatz ins Böddinghauser Feld gerufen. Bei ihrem Eintreffen entdeckten die Einsatzkräfte einen Hund, der in einem überhitzten Auto gefangen war. Der Besitzer des Fahrzeugs hatte auf mehrere Durchsagen im nahe gelegenen Freizeitbad nicht reagiert.

Erste Versuche, das Auto mit einem speziellen Fensteröffnungsset zu entriegeln, blieben erfolglos. Angesichts des sich verschlechternden Zustands des Hundes traf der Einsatzleiter die kritische Entscheidung, sich sofort Zugang zu dem Fahrzeug zu verschaffen. Eine kleine Frontscheibe wurde mit einem Federsetzer zertrümmert, sodass das Team das verzweifelte Tier retten konnte.

Zeugen versorgten den Hund sofort mit Wasser, während eine Wärmebildkamera eine alarmierende Temperatur von 55 Grad Celsius im Inneren des Wagens anzeigte. Kurz nach der Rettung traf der Besitzer des Fahrzeugs am Tatort ein. Dann übernahm die Polizei und leitete weitere notwendige Maßnahmen ein.

In solchen Fällen sollten die Behörden ein dauerhaftes Verbot des Besitzes von Tieren verhängen.

Foto: Feuerwehr Plettenberg