Breaking News

Das Feuer im Stadtteil Bärbroich von Bergisch Gladbach

Bärbroich: Einfamilienhaus im Stadtteil Bärbroich brennt nieder!

Views: 117
0 0

Am Samstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, erhielt die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises die Information über eine Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus im Bergisch Gladbacher Stadtteil Bärbroich. Die Leitstelle handelte umgehend und schickte die Feuerwachen 1 und 2, die Einheit 8 (Herkenrath), den Einsatzführungsdienst (B-Dienst) und einen Rettungswagen zum Einsatzort. Auf der Anfahrt bemerkten die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung aus dem Bereich Wildphal/Oberkülheim. Beim Eintreffen meldeten besorgte Nachbarn, dass es unklar sei, ob sich noch Personen in dem ansonsten unbewohnten Gebäude befinden. Um die Sicherheit möglicher Bewohner zu gewährleisten, wurde die Alarmstufe auf Feuer mit Menschenleben in Gefahr erhöht und weitere Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Ein engagiertes, 21-jähriges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr erlitt auf dem Weg zur Feuerwache in Refrath nach einem Funkalarm einen schweren Unfall. Mit schweren Gesichtsverletzungen wurde er sofort vom Rettungsdienst der Stadt Köln in eine Spezialklinik im Stadtgebiet transportiert. Es besteht glücklicherweise keine Lebensgefahr.Die Feuerwehr reagierte schnell und leitete einen umfangreichen Löscheinsatz im Stadtteil Bärbroich ein, wo sich der Vorfall ereignete. Aufgrund der starken Ausbreitung des Feuers war es der Feuerwehr jedoch nicht möglich, in das Gebäude einzudringen. Stattdessen bekämpften sie das Feuer mit einer Drehleiter und mehreren Trupps unter Atemschutz von außen. Dank ihres unermüdlichen Einsatzes konnte das Feuer eingedämmt und ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude, Bäume und Sträucher verhindert werden.

Das Feuer war gegen 10 Uhr in Gewalt. Die Nachlöscharbeiten werden sich voraussichtlich bis in den Nachmittag hinziehen. Das Gebäude erlitt einen Totalschaden.Bemerkenswert war die Unterstützung der Anwohner für die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Zahlreiche Hilfsangebote mit Kaffee, kalten Getränken und Snacks wurden freundlicherweise an der Einsatzstelle zur Verfügung gestellt.

Gegen 12:30 Uhr wurden Kräfte des THW Bergisch Gladbach sowie eine weitere Einheit der Feuerwehr Overath an die Einsatzstelle alarmiert.Im Einsatz vor Ort waren zu Spitzenzeiten 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit 15 Fahrzeugen.